zek.at | Artikel drucken

Alpenenergie: alternativer stromanbieter geht neue wege

Alpenenergie ist aus einer Initiative von Kleinwasserkraftanlagen entstanden als Antwort auf die wirtschaftlich unbefriedigende Marktsituation. Seit 2015 bietet sie eine zeitgemäße, solide und positive Vermarktungsperspektive.

Das Prinzip ist einfach. Das Unternehmen garantiert Anlagenbetreibern einen Mindestpreis. Durch die Kombination von Kraftwerks-Pool, permanentem Handelszugang und aktiver Bewirtschaftung sowohl der Anlagen als auch deren Erzeugungsmenge wird ein Mehrerlös generiert. Dieser Mehrerlös entsteht durch eine optimierte Stromvermarktung und Nutzung der Regelenergie. Die erzielten Erlöse liegen dadurch in Summe deutlich über dem Marktdurchschnitt. Über ein spezielles und gesichertes Kundenportal werden laufend aktuelle Erzeugungsdaten der Kundenanlage zur Verfügung gestellt. Parallel wird die Preisentwicklung am Markt in Echtzeit dokumentiert, so dass Anlagenbetreiber den Stand des aktuell erwirtschafteten Mehrwertes einsehen können.


© zek.at