zek.at | Artikel drucken

Andritz-Wasserkraftwerk in Ottawa sorgt für Rekord

In der kanadischen Hauptstadt Ottawa geht demnächst ein neues Wasserkraftwerk der Andritz AG in Betrieb. Auch Know-how der ­Vorarlberger Firma Hans Künz ist dabei unverzichtbar.

Obwohl die Anlage mit 32 MW vergleichsweise klein ist, sorgt sie für einen Rekord. Verantwortlich dafür sind die vier Turbinen, die jeweils 8 MW leisten. Sie sind im Einzelnen die größten Permanent-Magnet-Generatoren (ECOBulbTM-Turbinen), die weltweit jemals gebaut wurden. Das berichtete Pierre Duflon, Manager für kompakte Wasserkraftwerke bei Andritz Hydro unlängst in Kanada, als eine österreichische Delegation rund um Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) einen Lokalaugenschein auf der Baustelle am Programm hatte. Das Kraftwerk, das direkt im Stadtgebiet von Ottawa am Ottawa-Fluss an den Chaudier-Fällen entsteht, soll 20.000 Haushalte mit Strom versorgen. Im Umkreis entsteht ein neues Stadtviertel.  (Quelle: APA)


© zek.at