Grünes Licht für kraftwerksneubau in davos

Autor: Roland Gruber , 06.09.2017

Für den Neubau des Wasserkraftwerks Flüelabach in der Schweizer Gemeinde Davos, einem Projekt der Elektrizitätswerke Davos AG, wurde von Seiten der Regierung grünes Licht ­erteilt.

Das Projekt ermöglicht optimale Synergien mit anstehenden Infrastrukturprojekten der Ge­meinde. Es ist vorgesehen, gleichzeitig die Trinkwasserleitungen im vorderen Flüelatal zu erneuern und die Beschneiungsanlage für die Langlaufloipen im Gebiet Oberhöfji auszubauen. Das Kraftwerk ­wurde nach dem klassischen Ausleitungsprinzip geplant und er­fordert die Verlegung einer rund 3,2 km langen Druckrohrleitung. Als Maschinengruppe kommt eine mehrdüsige Pelton-Turbine mit Synchron-Generator zum Einsatz. Die durchschnittliche Jahresproduktion des Kraftwerks soll 7,98 GWh betragen. Das Elektrizitätswerk Davos rechnet mit Baukosten von rund 16,6 Millionen CHF.

Tags: ,

Visualisierung Fluelabach 90 x 65 mm web2

 

Visualisierung der Wasserfassung am Flüelabach.

Foto: EWD Elektrizitätswerk Davos AG