zek.at | Artikel drucken

Kw Naturns öffnete seine pforten

Am 21. Oktober lud die Betreiberin des traditionsreichen Wasserkraftwerks Naturns, die Alperia Greenpower, die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür.

Die zahlreich erschienen Interessierten konnten sich im Rahmen von Führungen die Technik näherbringen lassen. In seiner Ansprache ging Naturns Bürgermeister Andreas Heidegger auf die Bedeutung der Anlage ein und erläuterte die Anpassungen und Modernisierungen, die in den letzten Jahren durchgeführt worden waren. Beim 1963 in Betrieb genommenen Kraftwerk handelt es sich dank der enormen Fallhöhe von 1.150 m um das größte Hochdruckwasserkraftwerk in Südtirol. Zur Stromproduktion wird vorrangig das Wasser des Stausees Vernagt im Schnalstal herangezogen. Im Krafthaus sind zwei Maschinengruppen mit horizontaler Achse zu je 66,4 MVA und ein Maschinensatz zu 110 MVA installiert. Jede Gruppe besteht aus einem Dreiphasen-Synchrongenerator und zwei direkt gekoppelten Pelton-Laufrädern. Das jährliche Regelarbeitsvermögen beträgt 310 GWh.


© zek.at