zek.at | Artikel drucken

Positiver UVP-Bescheid für PSKW Limberg III liegt vor

2011 wurde die bestehende Kraftwerksanlage Kaprun um ein neues und effizientes unterirdisches Pumpspeicherkraftwerk Limberg II mit einer Leistung von 480 Megawatt auf insgesamt 833 MW erweitert.

Der zunehmende Bedarf an Ausgleichs- und Regelenergie aufgrund des Ausbaus der volatilen erneuerbaren Energien hat VERBUND zu weiteren Planungen eines Zwillings-Kraftwerks veranlasst. Limberg III soll, ebenso wie bereits Limberg II, auf die beiden vorhandenen Hochgebirgsstauseen Moserboden und Wasserfallboden in Kaprun zurückgreifen und den Standort Kaprun mit weiteren 480 Megawatt Pump- und Turbinenleistung als grüne Batterie mit höchster Flexibilität stärken. Kürzlich wurde für das Pumpspeicherkraftwerk Limberg III von der UVP-Behörde ein positiver Bescheid übermittelt. VERBUND prüft nun den Bescheid und die Konsequenzen für eine mögliche Projektumsetzung im Lichte der herrschenden energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen.


© zek.at