schottisches gezeitenkraftwerk erreicht meilenstein

Autor: Roland Gruber , 16.03.2018

Vor der Nordküste Schottlands entsteht zurzeit das größte Gezeitenkraftwerk der Welt. Vier Turbinen, die mit einer Nennleistung von 6 MW Strom aus der Kraft der Gezeiten produzieren, nahmen ihren Betrieb auf.

Diese produzierten vergangenen September bereits über 800 MWh. Dieser Wert gilt in der Gezeitenbranche als Meilenstein. Den Zuschlag für dieses Megaprojekt erhielt Atlantis Resources Ltd. als globale Entwickler von Projekten im Bereich Erneuerbare Energien. Zur Umsetzung des Projektes kam es in Pentland Firth, einer Meeresenge im Norden Schottlands, die für besonders starke Gezeitenströmungen bekannt ist. Insgesamt werden in diesem Großprojekt 57 Unterwasserturbinen mit einer Gesamtkapazität bis zu 398 MW verbaut. Das sollte künftig 20 Prozent des Strombedarfs in Großbritannien abdecken. Die Kosten liegen bei rund 489,39 Mio. Euro.

Tags: , ,

wasser wasserkraft SKF Unterwasser Stroemungsturbinen 1b Bild Atlantis Resources e3f050641b2

 

Eine Turbine wird gerade im Meer versenkt. Nach einer erfolgreichen Systemprüfung kann die 25-Jährige Betriebsphase gestartet werden.

Foto: Atlantis Resources Ltd.