TIWAG BESCHLIESST ERWEITERUNG DES kRAFTWERK kIRCHBICHL

Autor: Andreas Pointinger , 17.07.2017

Der Aufsichtsrat der TIWAG (Tiroler Wasserkraft AG) fasste unter der Bedingung des Vorliegens eines rechtskräftigen Bescheides den Baubeschluss für die Erweiterung des Kraftwerks Kirchbichl.

Das Amt der Tiroler Landesregierung hatte zuvor nach einem intensiven Genehmigungsverfahren den positiven UVP-Bescheid erster Instanz für das Erweiterungsprojekt ausgestellt. „Die Erweiterung des Kraftwerks Kirchbichl wird Tirol der autonomen Stromversorgung aus sauberer, heimischer Wasserkraft einen Schritt näher bringen“, betont Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Reinhard Schretter. „Auch in ökologischer und in wirtschaftlicher Hinsicht wird dieses Projekt nachhaltig positive Wirkung entfalten – nicht nur in der Region, sondern für ganz Tirol.“ Nach Vorliegen des rechtskräftigen Bescheides soll bereits im kommenden Mai der Spatenstich erfolgen. Die Fertigstellung des Gesamtvorhabens ist bis Ende 2020 vorgesehen.

Tags: ,

Fotomontage KW Kirchbichl 90 mm Kopie2

 

Verbesserte Hochwassersicherheit, eine neue Fischwanderhilfe, Schwalldämpfung in der Innschleife und eine Effizienzsteigerung der Anlage durch den Einbau einer zusätzlichen Turbine. So lauten die Kernpunkte, die der Tiroler Energieversorger TIWAG durch eine umfangreiche Sanierung des Innkraftwerks Kirchbichl im Bezirk Kufstein erreichen will.

Grafik: TIWAG