sicher des weges: sicherheitsgeländer von TS Technische Systeme

Autor: Patricia Pfister , 23.06.2017

Unscheinbar sind sie, aber von großer Wichtigkeit: Wegesicherungen bei Wasserkraftwerken sorgen für sicheres Arbeiten rund um die Anlage. Dabei sind die Handläufe hohen Beanspruchungen ausgesetzt.

Etwa durch widrige Witterungsbedingungen und kontinuierliche Belastung durch Benutzung. Ein hoher Qualitätsanspruch an Hand­läufer ist somit unerlässlich – TS Technische Systeme bietet vielfältige Lösungen für den Einsatz bei Wasserkraftwerken. Zahlreiche Betreiber vertrauen bereits auf die Geländer, unter anderem Verbund, Ennskraftwerke oder Energie AG.

Sicherheitsgeländer und Handläufe im Kraftwerksbereich erfordern besonders korrosionsbeständige, langlebige Komponenten, welche auch unter härtesten Bedingungen im Außen­bereich überzeugen können. Die Firma TS Technische Systeme hat mit den Marken Kee Klamp und Kee Lite zwei Produkte im Angebot, welche die ideale Lösung für diese Einsatzbedingungen darstellen. Auf die hochwertigen Sicherheitsgeländerkomponenten aus Guss oder Aluminium ist jederzeit Verlass. Dabei handelt es sich um Rohrverbinder, mit denen handelsübliche verzinkte Gewinde­rohre bzw. Aluminium-Rohre zusammengesteckt und mit einem Sechskantschlüssel ­fixiert werden. Somit wird schweißen überflüssig – mit dem Vorteil, dass die Montage direkt auf der Baustelle durchgeführt und auf räumliche Besonderheiten flexibel reagiert werden kann. Mit den TÜV-geprüften Rohrverbindern können hohe Belastbarkeit und Korrosionsbeständigkeit garantiert werden. Bereits zahlreiche Wasserkraftwerksbetreiber wie zum Beispiel Ennskraftwerke, Verbund, Energie AG, Welsstrom, Vorarlberger Illwerke AG und Vorarlberger Energienetze setzen Kee Klamp Rohrverbinder ein.

Intuitiv montierbare Konstruktion
Bei der Planung im Vorfeld unterstützt das Unternehmen TS Technische Systeme professionell. Doch für die eigentliche Montage sind keine Fachkenntnisse nötig, die hauseigene Instandhaltungsabteilung kann den Zusammenbau einfach selbst durchführen. Durch das Wegfallen von Schweißarbeiten kann das System schnell und kostengünstig montiert werden. Dank der Konstruktion eröffnen sich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.
Kee Klamp Rohrverbinder werden aus Temperguß gemäß den Anforderung von EN 1562 & 1563 hergestellt. Sie sind feuerver­zinkt nach DIN EN ISO 1461 um eine optimale Korrosionsbeständigkeit, Stärke und Widerstandsfähigkeit zu gewährleisten. Die Komponenten entsprechen den Anforderungen für vorgegebene Belastungen bis zu 1.500 N/m und sind TÜV-zertifiziert. Es können Standardrohre gemäß DIN EN 10255 mit einem Außendurchmesser von 17,2 mm (3/8 Zoll) bis 60,3 mm (2 Zoll) verwendet werden. Die Stellschrauben aus mehrfach gehärtetem Einsatzstahl sorgen für eine starke und feste Verbindung und halten einer Zugbelastung von 900 kg pro Stellschraube stand, sofern die Stellschraube mit einem Anzugsdrehmoment von 40 Nm angezogen wurde. Darüber hinaus sind sie mit dem Korrosionsschutz Kee Koat beschichtet. Die Innen­gewinde der Rohrverbinder verfügen mit der patentierten Thredkoat Beschichtung ebenfalls über einen umfassenden Korrosionsschutz. Diese machen die Rohrverbinder zu einem langlebigen Qualitätsprodukt für Außenanwendungen und zum Marktführer im Verbindungsbereich.


Tags: , , , ,

TS Technische Systeme Hydro1 web2

 

Die Außenwege des Kraftwerks wurden mittels Kee Klamp Rohrverbinder gesichert.

 Foto: TS Technische Systeme

TS Technische Systeme Hydro2 web

 

Foto: TS Technische Systeme