Wenn Schmierstoffe direkten Einfluss auf die Performance haben

Autor: Roland Gruber , 13.01.2020

Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit – diese beiden Parameter legen die Kriterien fest, nach denen sich heute Wasserkraftbetreiber für ihre Öle und Schmierstoffe entscheiden.

Aus diesem Grund hat der renommierte Ölspezialist TOTAL eine ganze Palette von Hochleistungsschmierstoffen entwickelt, die für sämtliche Einsatzbereiche und sämtliche Komponenten eines modernen Wasserkraftwerks geeignet sind. Ob es sich um kleine oder ganz große Kraftwerke handelt: In mehr als 150 Ländern weltweit vertrauen Betreiber mittlerweile auf Produkte aus dem Hause TOTAL.

Im Laufe des letzten Jahrhunderts wurden Öle zunehmend für speziellere Zwecke konzipiert und weiterentwickelt – egal ob es um Funktionen wie kühlen, schmieren, Kraft übertragen oder Korrosionsschutz ging. In den vergangenen 20 bis 30 Jahren kam noch eine weitere Spezifikation dazu: Es galt, umweltfreundliche, biologisch abbaubare Öle zu entwickeln. Und die Industrie lieferte. Gerade für ökologisch sensible Bereiche, wie die hydroelektrische Nutzung von Wasserkraft, geht es ohne „Bio-Öle“ längst nicht mehr. Schließlich kann die Gefahr einer Leckage nie zur Gänze ausgeschlossen werden. Damit einhergehende Auswirkungen auf die Umwelt können dank der neuartigen, umweltfreundlichen Öle auf ein Minimum begrenzt werden. TOTAL hat in seinen Forschungszentren viel Energie investiert, um Schmierstoffe mit neuen Formulierungen zu entwickeln, die beide Welten in sich vereinen – Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz.

Umweltfreundliche Schmierstoffe
Seit Jahrzehnten arbeitet der Ölspezialist mit Herstellern von Originalkomponenten zusammen, um darauf abgestimmt seine Palette der Hochleistungsschmierstoffe zu erweitern. Angepasst an die Spezifikationen von Branchenleadern wie GE/ Alstom, ANDRITZ Hydro oder VOITH Hydro hat TOTAL Schmierstoffe für die Wasserkraft entwickelt, die die Norm ISO 15380 für biologisch abbaubare Hydraulikflüssigkeiten und zugleich die hohen Anforderungen der Wasserkraftbetreiber erfüllen. Vorrangig zu nennen ist das BIOPRESLIA HT: Dabei handelt es sich um ein speziellformuliertes, biologisch schnellabbaubares Öl zur Lagerschmierung in Wasserkraftturbinen, das parallel dazu auch als Hydraulikflüssigkeit eingesetzt werden kann. Es verfügt über sehr gute Schmiereigenschaften, eine sehr hohe chemische Stabilität und ist biologisch schnellabbaubar. Es bietet einen hohen Verschleiß- und Korrosionsschutz sowohl bei Eisen- als auch Nicht­eisen-Metallen. Zudem weist das Öl hervorragende technische Eigenschaften im Hinblick auf die Temperaturbeständigkeit auf. Abhängig vom Viskositätsgrad toleriert das Öl Temperaturen unterhalb von -25°C, der Siedepunkt liegt erst jenseits von 250°C. Verfügbar ist es in Viskositätsklassen von 22 bis 100.

Garantiert hohe Betriebssicherheit
Entsprechend der eigenen Nachhaltigkeitskriterien hat TOTAL bei der Entwicklung des BIOPRESLIA HT auf einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck des Produktes Wert gelegt. Aus diesem Grund beträgt der Anteil von erneuerbarem Rohmaterial darin mehr als 50 Prozent. Obwohl das Produkt biologisch schnellabbaubar ist, weist es dennoch eine sehr hohe hydrolytische Stabilität auf. Das heißt: die chemische Reaktionsfreudigkeit des auf synthetischen Estern basierenden Stoffes mit Wasser ist vergleichsweise gering. In der Praxis bedeutet das eine hohe Widerstandskraft gegenüber Umgebungsfeuchtigkeit. Generell wurde dieser Schmierstoff dafür konzipiert, Schwankungen im Lastverhalten und Schwankungen von Wasserströmungen zu tolerieren, sodass letztlich eine hohe Betriebssicherheit und optimale Erzeugungsbedingungen für den Betreiber sichergestellt werden können. Ein weiterer Pluspunkt in Sachen Umweltfreundlichkeit betrifft die Vermeidung von Schwermetallen. TOTAL bietet heute Schmierstoffe an, die auf schwermetallhaltige Additive in ihrer Formulierung verzichten. Auf diese Weise wird der Anreicherung von Schwermetallen in der Umwelt Einhalt geboten.

Passend für alle Turbinen
Ob Francis-, Pelton-, Kaplan- oder Durchströmturbinen: Das biologisch schnellabbaubare BIOPRESLIA HT garantiert in jeder Turbinenvariante der Wasserkraft eine Top- Performance für die Lagerschmierung. Neben den Lagerschilden und Lagereinheiten kann es aber auch für diverse andere Anwendungen in der Wasserkraft eingesetzt werden. Es kann das Hydrauliköl in Rechenreinigungsanlagen ebenso ersetzen wie jenes in Getrieben oder Hebevorrichtungen. Für viele Wasserkraftbetreiber heute der perfekte „Allrounder“. Generell bietet TOTAL allerdings noch viel mehr: Dem Kunden aus der Wasserkraft steht heute eine vollständige Produktpalette von Ölen und Fetten mit sowohl biologisch als auch nicht biologisch abbaubarer Formulierung für alle Anwendungen in Wasserkraftwerken zur Verfügung, angefangen von Turbinen, über Schleusen, Getriebe, Hydrauliken,  Transformatoren und Ketten bis hin zu Rechenreinigungsanlagen, Fischtreppen und anderen Komponenten.

Ölanalyse-Tool bringt Vorteile
Ein gutes Öl ist am Ende nur so gut wie seine Haltbarkeit. Daher empfiehlt es sich, die verwendeten Öle und Schmierstoffe regelmäßig zu kontrollieren, um damit auch die Lebensdauer der Maschinen zu erhöhen. TOTAL hat zu diesem Zweck das hochprofessionelle Öl­diagnose-System ANAC INDUS entwickelt. Es greift auf eine umfangreiche Datenbank aus vorherigen Ölanalysen zurück und schafft damit Vergleichswerte für eine professionelle Auswertung. Heute vertrauen mehr als 15.000 Kunden in 86 Ländern auf ANAC INDUS. Jährlich führt das ANAC-Labor mit Sitz in Ertvelde, Belgien, rund 200.000 Öldiagnosen durch und verweist mittlerweile auf Erfahrungswerte aus mehr als 45 Jahren. In der Praxis steht den TOTAL-Kunden innerhalb von kurzer Zeit ein umfassender Diagnosebericht zur Verfügung, der in Sachen benutzerfreundlicher grafischer Darstellungen und Statistiken keine Wünsche offenlässt.
Der große Vorteil dieses richtungsweisenden Tiefendiagnosesystems liegt letztlich darin, dass Betreiber damit ihre Betriebskosten senken können. Schließlich lassen sich damit Wartungen so planen, dass sie zum wirtschaftlich besten Zeitpunkt durchgeführt werden können. Darüber hinaus können auf dieser Grundlage Ölwechsel-Intervalle verlängert und die Lebensdauer der Maschinen erhöht werden. Von der Erhöhung der Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit ganz abgesehen. Im Hinblick auf die Optimierung der Maschinenlaufzeit und eine Reduktion von Produktions- und Wartungskosten hat TOTAL mit seinem TCO-Ansatz (Total Cost of Ownership) eine richtungsweisende Initiative lanciert. Konkret geht es darum, auf Basis einer Untersuchung des Betriebsprozesses und einer anwendungstechnischen Beratung professionelle Schmierpläne zu erstellen, Mitarbeiter auf das Produkt einzuschulen und das Schmierstoffmanagement zu optimieren. Mit der Wahl des passenden Schmierstoffes können nicht nur Produktions- und Wartungskosten, sondern auch der Energieverbrauch reduziert werden.

Service großgeschrieben
Service wird bei TOTAL generell großgeschrieben. Die Fachberater bieten den Kunden technische Unterstützung und auf Ihre Bedürfnisse angepasste Beratung an. Dazu zählt natürlich auch professionelle Beratung im Hinblick auf die Handhabung und Lagerung von Schmierstoffen, sowie Unterstützung bei der Entsorgung von gebrauchten Ölen und Verpackungen. Auf dem Fundament seiner Nachhaltigkeitsverpflichtung, Energie sauber und kohlenstofffrei zu erzeugen, setzt TOTAL heute auf umweltfreundliche Produkte für die Wasserkraft. Das positive Feedback des Marktes ist eindrucksvolle Bestätigung des eingeschlagenen Wegs.

Tags: , , ,

13129 TOTAL Couv HD OK v4 Corrections web

Mit dem BIOPRESLIA-HT hat TOTAL einen speziellformulierten,
biologisch schnellabbaubaren Schmierstoff entwickelt, der dank
seiner zusätzlichen technischen Eigenschaften maßgeschneidert
für den Einsatz in der Wasserkraftnutzung ist.

Grafik: TOTAL

IMG 4200 web

 

BIOPRESLIA HT kann nicht nur in Turbinenlagern, sondern auch in Hydrauliksystemen eingesetzt werden.

Foto: zek

schnalserbach 02 web

 

Umweltfreundliche Öle und Schmierstoffe sind unverzichtbar in der modernen Wasserkraft geworden.

Foto: zek

TOTAL CRES web2

 

Mithilfe des Öldiagnose-Systems ANAC INDUS kann in kürzester Zeit die Qualität des Öls festgestellt werden.

Foto: TOTAL