Spatenstich für das WKW am Laubeggfall

Autor: Alexander Sackel , 11.02.2014

Im September 2013 erfolgte der Spatenstich zum Bau des neuen Wasserkraftwerks am Laubeggfall in der Schweiz. Bis zum Jahr 2016 soll die Anlage in Betrieb gehen.

Die Simmentaler Kraftwerke AG (SKW), eine Tochtergesellschaft der BKW Energie AG, ist dabei mit den Hauptarbeiten betraut worden. Das Kraftwerk an der Simme entsteht zwischen den Gemeinden Boltigen und Zweisimmen. Dabei wird das rund 27 Meter hohe natürliche Gefälle des Laubeggfalls bei Garstatt genutzt, die maximale Wassermenge beträgt 112 m³ pro Sekunde. Die zukünftige Leistung wird mit 2,6 Megawatt beziffert. Die mittlere Jahresproduktion von 12,5 Gigawattstunden deckt den Strombedarf von rund 2.500 Haushalten im Simmental. Die Bauzeit wird bis zur  Inbetriebnahme im Sommer 2016 rund zweieinhalb Jahre dauern. Für das Projekt wurden rund 20 Mio. CHF investiert.

Tags: , , , , ,